Intensivseminar: BCM-Praxisworkshop – Übungen und Tests  

Infos

Beim Aufbau eines funktionsfähigen Business Continuity Managements (BCM) wird viel Zeit darauf verwendet, komplexe Analysen zu betreiben, Vorkehrungen für einen Notfall zu treffen und Pläne für den „Echtfall“ zu formulieren. Liegen die Pläne schließlich vor, werden sie auf ihre Einsatzfähigkeit getestet. Dabei sind die Anforderungen an Übungen und Tests in den vergangenen Jahren gestiegen. So verlangt beispielsweise die MaRisk 7.3 „alle relevanten Szenarien“ jährlich zu testen.

Übungen und Tests sind mehr als nur das reine „Abarbeiten“ von regulatorischen Anforderungen, denn sie sorgen dafür, dass die Umsetzung theoretischer Pläne in der Praxis auch funktioniert. Dies kann jedoch nur erreicht werden, wenn wirklich realitätsnah ein Notfall durchgespielt wird.

Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich zu unserem Workshop:

„BCM-Praxisworkshop – Übungen und Tests“  
am 13. Dezember 2022, 10:00–17:00 Uhr in unseren Räumlichkeiten in Köln

ein, der sehr praxisorientiert vermittelt, wie durch gut durchgeführte Notfalltests die Fähigkeit zur Aufrechterhaltung der Betriebskontinuität erhöht wird. Zudem schärfen Notfalltests entscheidend das Verständnis von Aufgaben, Rollen und die Notwendigkeit eines BCM.

Das erfahrene Referententeam berichtet sowohl über Erfahrungen aus durchgeführten Übungen als auch aus real eingetreten Notfallereignissen. Im Mittelpunkt stehen Praxisbeispiele zu den Szenarien Gebäude-, Personal-, Dienstleister- sowie IT-Ausfällen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden praktische Beispiele durchgespielt, Erfahrungen ausgetauscht und der Umgang mit Notfallereignissen für den Echtfall trainiert.

Es referieren:

Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Alexander Liesen | BCM im Drittbezugsmanagement, DZ BANK AG

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Eva M. Bach (Tel. 0221/5490-160, eva-maria.bach@bank-verlag.de).

Zur Anmeldung

Anzeige