News

iStock.com/PhonlamaiPhoto

Förderung: Bis zu 100 Mio. Euro jährlich für KI-Kompetenzzentren

Eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung zur institutionellen Förderung der Zentren trat mit der der Unterschrift von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek nun in Kraft. „Ich freue mich, dass wir mit der Verstetigung der Kompetenzzentren für Künstliche Intelligenz jetzt den nächsten großen Schritt in Richtung einer international sichtbaren KI-Nation gehen. Mit der langfristigen Förderung des Bundes und der beteiligten Länder ermöglichen wir es den KI-Kompetenzzentren, attraktive Arbeitsbedingungen anzubieten und im Wettbewerb um die besten KI-Fachkräfte der Welt ganz vorne mitspielen zu können“, erklärte Karliczek.

Die KI-Kompetenzzentren haben ihren Ursprung in den Förderprogrammen zu Big Data und Maschinelles Lernen (ML) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Einrichtungen an den Hochschulen (BIFOLD – Berlin Institute for the Foundations of Learning and Data, Tübingen AI Center – Competence Center for Machine Learning, MCML – Munich Center for Machine Learning, ML2R – Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr und ScaDS – Competence Center for Scalable Data Services and Solutions Dresden/Leipzig) sollen ihre Forschung „an den großen Herausforderungen für Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Staat ausrichten“, teilte das BMBF in Berlin mit. (ud)

Stichworte

Verwandte Artikel

Anzeige

Lexikoneinträge