Trends News

istock.com/alvarez

Berufsleben: Beschäftigte setzen für Weiterentwicklung auf KI

77 Prozent wünschten sich, „dass moderne Technologie ihnen dabei hilft, ihre Zukunft zu gestalten, indem sie die Fähigkeiten identifiziert, die sie entwickeln sollten (27 Prozent), neue Lernmöglichkeiten aufzeigt (26 Prozent) und die nächsten Schritte auf dem Weg zu ihren Karrierezielen vorschlägt (22 Prozent),“ so die Studie von Oracle und Workplace Intelligence. Befragt wurden Angestellte, Manager, Personalleiter und Führungskräfte aus 13 Ländern. 62 Prozent würden ihr Leben aufgrund von KI-gestützten Empfehlungen ändern. 75 Prozent glaubten, dass KI ihre Karriere besser unterstützen könne als ein Mensch, indem sie unvoreingenommene Empfehlungen gebe (33 Prozent), schnell Fragen zur Karriere beantworte (28 Prozent) oder neue Jobs finde, die zu ihren Fähigkeiten passten (28 Prozent).

Die UmfrageteilnehmerInnen seien gleichzeitig der Meinung, dass der persönliche Austausch mit anderen Menschen immer noch eine entscheidende Rolle bei der Karriereentwicklung spiele, hieß es. Diese seien besser in der Lage, Unterstützung zu leisten, weil sie Ratschläge auf der Grundlage persönlicher Erfahrungen gäben (47 Prozent), Stärken und Schwächen erkennen würden (37 Prozent) und nicht nur auf den Lebenslauf blickten, sondern passende Positionen auf Grundlage der Persönlichkeit empfählen (38 Prozent). 74 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass ihr Unternehmen mehr tun solle, um auf ihre Bedürfnisse einzugehen, und 40 Prozent sind demnach eher bereit, bei einer Firma zu bleiben, das fortschrittliche Technologien wie KI zur Förderung der beruflichen Entwicklung einsetze. (ud)

 

Stichworte

Verwandte Artikel

Anzeige

Lexikoneinträge