T

Turing-Test

Hierbei handelt es sich um eine im Jahr 1950 von Alan Turing formulierte Idee zur Feststellung, ob ein Computer ein dem Menschen gleichwertiges Denkvermögen besitzt. Die Idee wurde erst weiterentwickelt und ausformuliert, nachdem KI als eigenständiges wissenschaftliches Fachgebiet als Teilgebiet der Informatik anerkannt worden war. Testablauf: Ein Mensch führt über einen Bildschirm und eine Tastatur (ohne Sicht- und Hörkontakt) eine Unterhaltung mit zwei ihm unbekannten Gesprächspartnern und stellt diesen beliebige Fragen. Einer der Gesprächspartner ist eine Maschine, der andere ein Mensch. Wenn der Mensch nicht unterscheiden kann, bei welchem Befragten es sich um die Maschine bzw. den Menschen handelt, hat die Maschine den Turing-Test bestanden.