Trends

Bildquelle: iStock.com/NicoElNino

EU investiert 50 Millionen
KI-Exzellenzzentren geplant

Die EU-Kommission veröffentlichte nun eine zweite Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für den Aufbau eines dynamischen europäischen Netzwerks von Exzellenzzentren für Künstliche Intelligenz (KI).

Damit sollen der technische Fortschritt gefördert und die Zusammenarbeit innerhalb der europäischen Forschungsgemeinschaft für KI verbessert werden. Hintergrund ist das Forschungsprogramm Horizont 2020. Europäische Forscher werden darin dazu aufgerufen, ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam wissenschaftliche und technologische Hindernisse bei der KI-Einführung zu beseitigen. Dabei soll die Koordination von ausgewählten Projekten und anderen Initiativen gefördert werden, wie z. B. die Integration von KI in die Lehrpläne, die Organisation von Praktika oder die Entwicklung von Doktoranden-Programmen. Ein weiteres Ziel ist die stärkere Zusammenarbeit mit der Industrie, um „ein Ökosystem aus Forschungs- und Entwicklungsressourcen sowie Fachwissen und Infrastruktur in Bereichen wie Supercomputing, Robotikanlagen und Internet der Dinge zu fördern“, heißt es in der Pressemitteilung der Europäischen Kommission. (kra)

Stichworte

Verwandte Artikel

Anzeige

Lexikoneinträge