Trends Markt

iStock.com/gorodenkoff

Abstimmung für mehr Cyber-Sicherheit im Auto

Ein modernes Auto gleicht heute einem fahrenden Computer, der mit jedem gefahrenen Meter vielerlei Daten verarbeitet, speichert und weiterleitet. Die Digitalisierung ermöglicht hier neue Dienstleistungen und Funktionen im Fahrzeug, Technologien wie die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation und 5G sollen das Autofahren insgesamt sicherer und komfortabler machen. Neben den einzelnen Autos wird auch die komplette Verkehrsinfrastruktur digitalisiert. Das bedeutet andererseits aber, dass man die Gefahr von möglichen Cyber-Angriffen nicht unterschätzen sollte. Sie dürfen keinen Einfluss auf die Fahrsicherheit haben. Damit geeignete Schutzmechanismen installiert werden können, müssen mögliche Gefährdungen bereits frühzeitig im Entwicklungszyklus neuer Fahrzeugmodelle berücksichtigt werden.

Für die Sicherheit der Schlüsselindustrie Automobilbranche, speziell in Fragen der Cyber-Sicherheit, wollen das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) künftig eng zusammenarbeiten. Bei der Unterzeichnung einer entsprechenden Absichtserklärung sagte BSI-Präsident Arne Schönbohm: „Wenn wir digitale Technologie nutzen wollen, um Autos autonom fahren zu lassen, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Verkehrsfluss zu verbessern und den Energie- und Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, dann darf diese Technologie nicht durch unbefugte Dritte manipulierbar sein." VDA-Präsidentin Hildegard Müller führte aus: „Autos ,Made in Germany' haben der deutschen Automobilindustrie zu ihrer weltweit führenden Stellung verholfen. Durch Informationssicherheit als Qualitätsmerkmal der Digitalisierung ,Made in Germany' können wir diese sehr gute Position auf den internationalen Märkten weiter ausbauen und gleichzeitig das Automobilland Deutschland digital sicherer machen." VDA und BSI möchten ein gemeinsames Verständnis zu den Teilgebieten der Cyber-Sicherheit in Fahrzeugen und der Informationssicherheit in der Automobilindustrie etablieren, daraus Handlungsbedarfe, z. B. in der Standardisierung, ableiten und schließlich gemeinsam Handlungsempfehlungen für Politik und Automobilindustrie aussprechen. (kra)

Stichworte

Anzeige